Werbung

Aufwärmen vor dem Schießtraining

Vor jedem Schießtraining wird das Aufwärmen in zwei Abschnitten empfohlen:

  • Allgemeines Aufwärmen
  • Spezielles Aufwärmen

Allgemeines Aufwärmen

Beim allgemeinen Aufwärmen werden Übungen von den oberen bis zu den unteren Gliedmaßen durchgeführt. Schwenkende und kreisende Bewegungen der Gliedmaßen (Schwunggymnastik) werden eingesetzt, um den Organismus der Sportler auf ein optimales Niveau für das spätere Schießen zu bringen und letztlich auch, um Verletzungen vorzubeugen.

Das Video aus dem Jahre 2011 zeigt beispielhaft das allgemeine Aufwärmen der südkoreanischen Nationalmannschaft.

Spezielles Aufwärmen

Das spezielle Aufwärmen erfolgt bogensportspezifisch innerhalb von Übungen mit dem Theraband. Ziel des speziellen Aufwärmens ist das Erwärmen der speziellen Muskulatur, die beim Bogensport eingesetzt wird, sowie das Einarbeiten des Schießablaufs. Der Sportler führt seinen Bewegungsablauf mit einem Theraband aus. Dabei ist darauf zu achten, dass die Bewegungen möglichst präzise - so wie beim Schießen mit dem Sportbogen - durchgeführt werden. Das spezielle Aufwärmen fördert das motorische Lernen und ist gleichzeitig als Bewegungsablauftraining einzustufen.

Spezielles Aufwärmen mit dem Theraband.
Spezielles Aufwärmen mit dem Theraband
/GK
Werbung

Sporteinsteiger

Weitere Artikel
Werbung

Equipment

Weitere Artikel
Werbung

Lifestyle

Weitere Artikel

Literatur

Weitere Artikel
Werbung