Werbung

Videoanalyse mit mobilen Endgeräten

Smartphones und Tablet-PCs haben in den letzten Jahren ihren Siegeszug in der digitalen Welt angetreten und die Entwicklung dieser mobilen Endgeräte steht noch am Anfang des möglichen Potentials. Kabellos und handlich sind die Computer überall einsetzbar. Ihre Bedienung mit den Fingern oder einem Stift ist mit etwas Übung auch für Einsteiger unkompliziert.

In diesem Beitrag möchten wir zwei Apps vorstellen, die bei der Leistungsdiagnostik im Bogensport unkompliziert und spontan eingesetzt werden können, um Bewegungsabläufe des Athleten zu filmen und auszuwerten. Die Geräte eröffnen Trainern und Sportlern Einblicke in entscheidende Momente eines komplexen Bewegungsablaufs. Es sind die Momente, in denen sich der perfekte Schuss vollzieht oder aber der Fehltreffer seine Ursache findet. Momentaufnahmen ermöglichen die Auswertung von Elementen der Schießtechnik, die sich auch aufgrund der hohen Bewegungsgeschwindigkeit unserer Wahrnehmung entziehen und erst mit Hilfe der modernen Videotechnologie sichtbar werden. Die Auswertung liefert wichtige Impulse für die inhaltliche Gestaltung des Elemente- und Ablauftrainings. Und damit bietet sich für den Athleten eine deutlich verbesserte Möglichkeit, Schwachpunkte im Bewegungsablauf zu erkennen, Fähigkeiten gezielter zu trainieren und Leistungen zu verbessern. Neben der Erfassung von Schießergebnissen ist die Bewegungsanalyse ein wichtiger Bestandteil der Leistungsdiagnostik im Bogensport. Nur mit einem reproduzierbaren Ablauf können schließlich gute Schießergebnisse erzielt werden.

Was ist bei der Anwendung grundsätzlich zu beachten?

  1. Ausgebildete Trainer kennen das Prinzip „Hands-On“, bei dem der Trainer seinen Schüler mit den Händen in die optimale Position führt. Vor Anwendung dieser Methode ist das Einverständnis des Schülers  einzuholen, denn nicht jeder ist mit diesem engen Körperkontakt einverstanden. Gleiches gilt bei der Anfertigung von Fotos und Videoaufnahmen im Training. Diese Aufnahmen sind ein gutes Hilfsmittel, jedoch ist auch hier vor Anfertigung das Einverständnis des Schülers einzuholen. Und selbstverständlich bezieht sich dieser Grundsatz auch auf die technisch mögliche Veröffentlichung der Aufzeichnungen im Internet oder in anderen Medien. 

  2. Eine gemeinsame Auswertung der Videoaufnahmen mit Sportanfängern oder aber mit Kindern ist nicht zielführend, da es zu einer Reizüberflutung kommt, wenn Bewegungsdetails im Video aufgezeigt, ausgewertet und Korrekturen besprochen werden. Insbesondere Kinder benötigen kurze und verständliche Handlungsanweisungen vom Trainer (z.B. „das machst du gut, halte den Bogen noch etwas länger nach!“).  Die Methode „Hands-On“  ist hier zielführender (und sollte bei Kindern auch mit ihren Eltern besprochen werden).

Coach´s Eye von der TechSmith Corporation

Coach´s Eye ist eine App, die speziell für die Videoanalyse im Sport entwickelt wurde. Die App ist bereits seit längerem auf dem Markt und für Apples iPad, iPhone und iPod Toch mit dem iOS-Betriebssystem sowie inzwischen auch für Android-Geräte verfügbar.  Mit einem Preis von unter € 5,- dürfte die Kaufentscheidung leicht fallen.

Coach´s Eye von der TechSmith Corporation
Coach´s Eye von der TechSmith Corporation

Ausgewertet werden Videos (auch in HD-Qualität), die bereits auf dem Endgerät gespeichert sind, oder Videos, die mit der integrierten Kamera des Gerätes aufgenommen werden. In der Praxis wird der Trainer den Bewegungsablauf oder aber Teilbereiche des Gesamtablaufes aufzeichnen. Anschließend erfolgt die Analyse. Das aufgezeichnete Video kann nun wahlweise in normaler Geschwindigkeit oder in Slow Motion wiedergegeben werden. Dabei bewegt sich ein grafisches Laufrad unter dem Video. Mit dem Finger kann dieses Laufrad bedient werden, so dass das Video gestoppt, zurück- oder vorgespult werden kann. Das geschieht in der Geschwindigkeit und Sequenz, die der Anwender durch die Fingerbedienung festlegt. Möchte der Anwender einen Detailbereich größer darstellen, kann er den betreffenden Videoausschnitt mit einer fingergesteuerten „Wischgeste“ vergrößern.  Um Haltungselemente oder Bewegungen grafisch hervorzuheben, stehen dem Anwender verschiedene Zeichenelemente zur Verfügung. Dazu zählen Quadrate, Kreise, Linien und Pfeile, die in unterschiedlichen Farben in das Video eingebettet werden können. Zudem können Tonaufzeichnungen nachträglich aufgenommen werden. Gegenüber dem Bogensport Magazin teilte die TechSmith Corporation mit, dass die Entwickler zur Zeit an einer neuen Version arbeiten, mit der dann zwei Videos gleichzeitig angezeigt, verglichen und ausgewertet werden können. Damit wäre es dann möglich, die Abläufe von zwei Bewegungsabläufen in einen Vergleich zu stellen.  Auch an dem Design der grafischen Oberfläche wird es Neuerungen geben. Nach dem Kauf der App sind diese Updates bisher kostenlos.

Die App ist im Grunde genommen selbsterklärend, doch bietet der Softwarehersteller eine integrierte Anleitung in Englisch mit verständlichen Grafikdarstellungen an. Für die Nutzer von Online-Communities sei letztlich noch angemerkt, dass es Schnittstellen zu Facebook, Twitter und YouTube gibt.

Dartfish Express

Dartfish ist ein Softwareunternehmen, das seit Jahren für Desktop-PCs und Notebooks innovative Lösungen im Bereich der Videoauswertung für das Training bietet. Erst Ende 2012 veröffentlichte das Unternehmen eine Analysesoftware für mobile Endgeräte und zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist das neue „Dartfish Express“ nur für Endgeräte mit dem Apple-Betriebssystem iOS verfügbar.  Das Unternehmen teilte nach Anfrage gegenüber dem Bogensport Magazin mit, dass eine Android-App in der Planung ist. Der Veröffentlichungstermin steht jedoch noch nicht fest, da man sich zurzeit voll auf die Weiterentwicklung der App für Endgeräte von Apple konzentriert. Mit unter € 5,- liegt die App im gleichen Preissegment wie Coach´s Eye.

Screenshot von Dartfish Express
Screenshot von Dartfish Express

Zunächst ist anzumerken, dass auch mit Dartfish Express die Videos über die Kamera des Tablet-PCs aufgenommen werden. Das Einlesen vorhandener Videos aus dem Speicher des iPad  ist in der aktuellen Fassung nicht möglich. Als Dartfish Express auf den Markt kam, war die Funktionalität sehr ähnlich, wie die von Coach´s Eye. Zu den Merkmalen zählen die Zeitlupenfunktion, das Anfertigen von Zeichenelementen im Video in verschiedenen Farben und das grafische Laufrad zum Vor- und Zurückspulen der Videosequenzen. Dartfish Express bietet aber mit der Anfertigung von einzelnen Standbildern ein exklusives Feature. Damit können beispielsweise die verschiedenen Positionsphasen des Bogensportlers eingefroren und mit den Grafikwerkzeugen bearbeitet werden. Nachträgliche Tonaufzeichnungen bietet Dartfish Express gegenwärtig nicht an.

Als die Entwickler von Coach´s Eye die Funktion zur Vergrößerung von Teilbereichen des Videos per Wischgeste einführten, zog Dartfish nach und bietet seitdem diese Funktion ebenfalls an. Seit einem Update im Dezember 2012 bietet Dartfish Express ein zusätzliches Werkzeug zur Winkelmessung an, um z.B. eine Gelenkwinkelstellung exakt ausmessen zu können. Die Ermittlung eines exakten Winkelgrades hat jedoch im Bogensport  keine größere Bedeutung und kann insofern als Funktion in unserem Sport vernachlässigt werden. 

Erfreulich ist, dass die Bedienungshilfen in deutscher Sprache verfügbar sind. Auch Dartfish bietet Schnittstellen zu den gängigen Online-Communities an.

Und letztlich …

Mit den Apps zur Bewegungsanalyse halten die Tablet-PCs Einzug in den leistungsorientierten Bogensport.  Coache´s Eye ist nach unserem Test im Januar 2013 unser Favorit, zumal nur diese App auch für Android-Systeme verfügbar ist.  Darfish Express ist noch nicht lange erhältlich und das Softwareunternehmen wird versuchen, Marktanteile auszubauen. Das Unternehmen verfügt über einen umfassenden Erfahrungsschatz in der Videoanalyse. Doch letztlich arbeiten beide Softwareunternehmen mit Hochdruck an der Weiterentwicklung ihrer Programme und die nahe Zukunft wird zeigen, welche der Apps die größeren Sprünge macht und dann für die Anwender noch attraktiver wird. Im Wesentlichen bringen beide Apps einen großen Fortschritt für die Trainingspraxis im Bogensport mit sich.

Doch muss jedem Anwender klar sein, dass der Funktionsumfang dieser Apps gering ist, wenn man sie mit einer umfassenden Analysesoftware für Desktop-PCs oder Notebooks vergleicht. 

Tablet-PCs - Mobile Alleskönner

Tablet-PCs sind klein, handlich und praktisch überall mitzuführen. Im Gegensatz zum Desktop-PC und den üblichen Notebooks werden die Tablet-PCs über ein sogenanntes Touchscreen-Display direkt mit den Fingern oder einem Stift bedient. Die Betriebssysteme ermöglichen die Installation von kleinen Programmen, den sogenannten „Apps“.  Mit diesen Apps können Anwender im Internet surfen, E-Mails abrufen, Wetterdaten anfordern und vieles mehr. Für nahezu jeden Zweck gibt es die passende App.  Die Geräte verfügen über integrierte Kameras zur Anfertigung von Fotos und Videos.
 
Am weitesten verbreitet sind zurzeit die Betriebssysteme
•    Android für mobile Geräte verschiedener Hersteller
•    iOS von Apple  für das iPad, iPhone und iPod Touch

Marktanteile der Smartphone-Betriebssysteme laut IDC für das 3. Quartal 2012 (Verkäufe):
•    Android - 75 %
•    Apple iOS - 14,9 %
•    Andere - 10,1 %

Eine bisher untergeordnete Rolle spielt beispielsweise das Windows-Tablet-System von Microsoft. Die in diesem Beitrag vorgestellten Apps zur Leistungsdiagnostik im Bogensport sind zurzeit nicht für das Microsoft-System erhältlich.

Android ist auf den Endgeräten zahlreicher Hersteller installiert. Damit ist auch der große Marktanteil des Systems zu begründen. Im Gegensatz zu den hochwertigen Apple-Geräten sind inzwischen kostengünstige Modelle mit dem Android-System auf dem Markt. Viele Nutzer sehen einen Vorteil darin, dass die Endgeräte mit dem Android-System in der Regel über USB-Anschlüsse verfügen, so dass ein schneller Datenaustausch mit einem USB-Stick möglich wird. Von den vorgestellten Apps läuft zurzeit lediglich Coach´s Eye auf dem Android-System.

Das iOS-System arbeitet ausschließlich auf den Endgeräten aus dem Hause Apple. Apple hat sich mit diesem Betriebssystem und den Endgeräten einen großen Marktanteil gesichert und das liegt sicher an der unkomplizierten Bedienung, aber auch an der Qualität der  verfügbaren Apps. Der Datenaustausch zwischen Apples mobilen Endgeräten und dem PC  ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Geräte besitzen keinen USB-Anschluss für einen unkomplizierten Einsatz von USB-Speichergeräten.  Die Daten können im heimischen Netzwerk zwischen PC und Tablet-PC kabellos oder aber mit Hilfe eines Verbindungskabels ausgetauscht werden, jedoch nicht unkompliziert mit einem fremden PC.

Beide Systeme haben ihre eingeschworene Fangemeinde  und eine generelle Empfehlung möchten wir nicht geben. Es ist aber zu empfehlen, sich vor dem Kauf mit erfahrenen Anwendern beider Systeme auszutauschen, um das ideale Gerät für die eigenen Bedürfnisse zu finden. 

Egal welches Gerät dein Favorit wird, die richtige Speicherkapazität  ist ein wesentliches Merkmal für die Nutzungsmöglichkeiten. Wer sein Tablet-PC lieben lernt und das gesamte Potential ausschöpfen möchte, gerät mit 16 GB Speicherplatz schon mal an die Grenzen.  Insbesondere angefertigte Videos benötigen Speicherplatz. Daher sollte das Gerät mindestens über einen Speicherplatz von 32 GB verfügen.
 
Tablet-PCs können über das WLAN eine Verbindung zum Internet aufbauen. Vor der Installation der hier vorgestellten Apps zur Leistungsdiagnostik erfolgt die Installation über das Internet. Für die Nutzung der grundlegenden App-Funktionen ist dann keine Internetverbindung erforderlich.

Wer mit dem  Tablet-PC auch unterwegs im Internet aktiv sein möchte, kann in der Regel auf seinem  Mobiltelefon eine „Hotspot“-Funktion einrichten. Der Tablet-PC lädt dann die Daten aus dem Internet  kabellos über das Mobiltelefon. Eine Internet-Flatrate sollte im Mobilfunkvertrag enthalten sein, da sonst hohe Kosten durch die Internetnutzung lauern.

/ GK

Unterstützen Sie die Redaktionsarbeit

Wenn Sie dieses Online-Journal regelmäßig nutzen und Ihnen die Informationen auf BOGENSPORT-EXTRA etwas wert sind, können Sie die Arbeit am Online-Magazin gerne unterstützen.

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link und geben Sie Ihren Betrag in Euro ein.

Herzlichen Dank!

Werbung

Sporteinsteiger

Weitere Artikel
Werbung

Equipment

Weitere Artikel

Das Stabilisatoren-System PATCH-X ist mit innenliegenden Gewichten ausgestattet ist. Auf einer Gewindestange im Innern der Stabilisatoren lässt sich die...
Werbung

Lifestyle

Weitere Artikel

archersONE setzt mit bedruckten T-Shirts, Hoodies, Taschen und Accessoires trendige Akzente im Bogensport. Lässige Hüllen für Smartphones sprechen alle...

Literatur

Weitere Artikel
Werbung