Werbung

JVD - Über den Aufstieg eines kleinen Fachhändlers zum internationalen Distributor

Ein Bericht aus dem Jahre 2013 | „Wir sind nur so gut wie unsere Mitarbeiter!“ - Vor 39 Jahren gründete Jan van Drunen in den Niederlanden ein kleines Fachgeschäft für den Bogensport.  Der damalige Nationalkaderschütze ahnte nicht, dass sich dieses Unternehmen zu einem der weltweit führenden Großhändler im Bogensport entwickeln würde. JVD beliefert inzwischen Bogensportfachgeschäfte in Europa, Asien, Australien und Neuseeland. Der Endkundenverkauf wurde vor sechs Jahren eingestellt. Im November 2013 besuchte das BOGENSPORT MAGAZIN das niederländische Unternehmen in Nieuwkuijk. Mit Johan van Drunen und Jeske Ritsema (Verkauf & Marketing) erörterten wir die Entwicklung des internationalen Bogensportmarktes und den Aufstieg des Unternehmens JVD.

„Der Bogensportmarkt entwickelt sich prächtig und die Absätze steigen von Jahr zu Jahr, und zwar international“, sagt Johan van Drunen und ergänzt: „Manchmal ist es ein Problem, für den wachsenden Markt genügend Produkte von den Herstellern zu bekommen.“ Während in der jüngsten Vergangenheit die Finanzkrise die Wirtschaft weltweit ins Schwanken brachte, blieb der Markt rund um das Bogensportequipment stabil. Dennoch stellt das Unternehmen Tendenzen fest. So gibt es seit 2012 ein stärkeres Wachstum bei Produkten im unteren Preissegment. Jeske Ritsema ist überzeugt, dass „… die Olympischen Spiele in London und Kinofilme, wie Brave und The Hunger Games, die 2012 in die Kinos kamen, Einfluss auf die positive Marktentwicklung genommen haben.“

JVD nutzte die vergangenen Jahre, um weltweit zu expandieren. Um dem wachsenden Markt gerecht zu werden, bezog das Unternehmen vor drei Jahren ein neues Firmengebäude mit Büros und Lager. Mehr als 30 Mitarbeiter wickeln den Großhandel ab. JVD setzt für die unterschiedlichen Aufgaben Fachleute ein. „Ein Mitarbeiter übernimmt beispielsweise ausschließlich den Wareneinkauf, ein anderer deckt alle Aufgaben rund um den IT-Bereich ab und für den asiatischen Markt haben wir eine Mitarbeiterin, die Chinesisch und Japanisch spricht“, erklärt Jeske Ritsema. Dementsprechend steht die Website des Unternehmens nicht nur in Niederländisch zur Verfügung, sondern für die internationalen Kunden auch in Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Japanisch, Chinesisch und Altchinesisch. 

CEO Johan van Drunen bei einer Produktpräsentation.
CEO Johan van Drunen bei einer Produktpräsentation.

Mit den Händlern steht das Unternehmen auch über den Warenverkauf hinaus im Kontakt. „Wir wollen uns täglich verbessern und daher ist uns der Kontakt zu den Händlern wichtig. Durch den Austausch können wir gewährleisten, dass wir die richtigen Produkte für den Markt einkaufen“, sagt Johan van Drunen. Jährlich lädt JVD die Händler nach Nieuwkuijk ein, um am Firmensitz die aktuellen Produkte vorzustellen und Gespräche zu führen. Ab 2014 werden darüber hinaus Händlerschulungen angeboten.

In einem riesigen Hochregallager hält das Unternehmen das umfangreiche Produktsortiment bereit. Die stete Verfügbarkeit der Produkte bei JVD macht das Unternehmen für den internationalen Handel interessant.  JVD investierte viel in ein ausgeklügeltes, logistisches System. Unermüdlich arbeitet ein vollautomatisches Lagersystem, in dem die Produkte computergesteuert in rund neun Meter hohe Regale einsortiert und abgerufen werden. „Nur der Computer weiß, in welchem Regal ein einzelnes Produkt lagert“, sagt Derk Boer (Director of Operations). Vor dem Umzug in das neue Firmengebäude benötigte das Unternehmen zu Stoßzeiten manchmal drei bis vier Tage, um ein Bestellung zusammenzustellen. Mit dem neuen Lagersystem können die Waren innerhalb von 24 Stunden verschickt werden. Europäische Händler erhalten ihre Waren innerhalb von zwei Tagen, weltweit dauert die Auslieferung bis zu fünf Tage.

Das vollautomatische Lagersystem bei JVD.
Das vollautomatische Lagersystem bei JVD.

Zur Firmenphilosophie erklärt Johan van Drunen: “Leidenschaft, Konzentration, Respekt, Innovation und Teamgeist sind unsere Kernwerte. Diese Grundwerte prägen unsere Zusammenarbeit sowohl intern als auch mit externen Partnern. Bei JVD zu arbeiten bedeutet, Teil eines kleinen Kollegenteams in einem erfolgreichen, internationalen Unternehmen zu sein, welches in einer offenen und ungezwungenen Atmosphäre zusammenarbeitet. Gemeinsam sind wir bestrebt, die Bogensport Händler zu entlasten und ihnen zu helfen, erfolgreich zu sein durch eine breite und vollständige Palette von Produkten, einen guten Lagerbestand, schnelle Lieferungen, guten Service und zusätzliche Einrichtungen.“

Die futuristische Architektur und das moderne Interieur des Firmensitzes sollen dazu beitragen, dass sich die Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen und motiviert an der Entwicklung des Unternehmens mitwirken. „Viel haben wir in das neue Firmengebäude investiert, in dem wir mit unseren Mitarbeitern die Arbeitszeit verbringen.“, sagt Johan van Drunen. Im Großraumbüro arbeiten die Mitarbeiter  im Team zusammen. Verschiedene Sitzgruppen, eine offene Küche mit Speiseraum und eine Dachterrasse, ausgestattet mit Outdoor-Möbeln schaffen Räume für Gespräche in entspannter Atmosphäre und für den Ideenaustausch. „Wir sind nur so gut wie unsere Mitarbeiter und dafür haben wir eine freundliche Atmosphäre geschaffen“, sagt Johan van Drunen. „Letztlich steht die Architektur des Firmengebäudes auch für die Professionalität, die unser Haus verkörpert“, sagt der Unternehmer, der mit großen Schritten nun auch den russischen Markt erobern möchte. Mit einem Fuß hat das Unternehmen dieses Terrain bereits betreten. 

Sitzgruppe und ein vergoldeter Compound hinter Glas in der Eingangshalle von JVD.
Sitzgruppe und ein vergoldeter Compound hinter Glas in der Eingangshalle von JVD.

Auf der Website des Unternehmens finden Interessierte alle Produkte, die JVD bereithält. Die Verfügbarkeit der Produkte können Endkonsumenten auch einsehen. Bestellen müssen Sportler dann jedoch über ihren regionalen Händler, der die Produkte beim Großhandel beziehen kann.

JVD im Internet: www.jvd.nl

Text: GK

 

Unterstützen Sie die Redaktionsarbeit

Wenn Sie dieses Online-Journal regelmäßig nutzen und Ihnen die Informationen auf BOGENSPORT-EXTRA etwas wert sind, können Sie die Arbeit am Online-Magazin gerne unterstützen.

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link und geben Sie Ihren Betrag in Euro ein.

Herzlichen Dank!

Werbung

Sporteinsteiger

Weitere Artikel

Training

Weitere Artikel
Werbung

Equipment

Weitere Artikel
Werbung

Lifestyle

Weitere Artikel

archersONE setzt mit bedruckten T-Shirts, Hoodies, Taschen und Accessoires trendige Akzente im Bogensport. Lässige Hüllen für Smartphones sprechen alle...

Literatur

Weitere Artikel
Werbung