Werbung

Lisa Unruh
Hochkarätiges Bogen-Trio fährt zu den World Games

Die World Games bilden ein ganz besonderes Ereignis. Sie sind ein Sportfest nichtolympischer, teilweise sehr ungewöhnlicher Sportarten wie Tauziehen, Frisbie oder Orientierungslauf. Auch die Bogenschützen haben ihren festen Platz bei diesem Großereignis, das in diesem Jahr vom 20. bis 30. Juli im polnischen Breslau stattfindet. Die Compound- wie die Feldbogenschützen schießen ihre Sieger aus. Mit dem Feldbogen hat sich ein deutsches Trio qualifiziert: Lisa Unruh (Foto/Berlin) und Sebastian Rohrberg (Langwedel) mit dem Recurve-, Manja Conrad (Nürtingen) mit dem Blank-Feldbogen.

Ähnlich wie vor Olympischen Spielen mussten sich die Athleten durch den Gewinn von internationalen Quotenplätzen den Weg nach Breslau bahnen. Im Compoundbereich, wo nach dem normalen WA-Modus geschossen wird, ist dies keinem Deutschen gelungen. Doch das vertretene deutsche Trio im Feldbogenschießen startet mit Erfolgsaussichten. Die Olympiazweite mit dem Recurvebogen, Lisa Unruh, hat im Feldbogenschießen schon vier WM-Bronzemedaillen gewonnen. Sebastian Rohrberg ist in dieser Disziplin Weltmeister von 2004, 2006 und 2008 und holte zuletzt Silber in Dublin 2016. Manja Conrad gewann mit dem Blankbogen WM-Bronze 2008 und war noch bei vier weiteren hochkarätigen Wettbewerben unter den besten Zehn zu finden.

Informationen

www.theworldgames2017.com

 

Quelle: DSB
Text: Harald Strier

Werbung

Sporteinsteiger

Weitere Artikel

Training

Weitere Artikel
Werbung

Equipment

Weitere Artikel
Werbung

Literatur

Weitere Artikel
Werbung