Werbung

World Cup: Mit deutschem Rekord auf Platz eins

14.06.2016 – Das deutsche Damentrio mit dem Compoundbogen belegte beim Weltcup in Antalya (Türkei) mit 2086 Ringen Platz eins, dicht gefolgt von Dänemark mit einem Ring weniger. Damit verbesserten Kristina Heigenhauser (Surberg, Foto), Janine Meißner (Schmitten) und Velia Schall (Karlsruhe) ihren erst beim Weltcup in Shanghai im April aufgestellten deutschen Rekord, den sie in gleicher Besetzung erzielt hatten, um neun Ringe.

 Jetzt besitzen die Schützlinge des Disziplinverantwortlichen Holger Hertkorn gute Voraussetzungen, weit in der Ausscheidung vorzustoßen und möglicherweise in den Kampf um die Medaillen eingreifen zu können.
Allesamt Freilose in der ersten Eliminationsrunde haben die deutschen Frauen. Kristina Heigenhauser und Janine Meißner müssen aufgrund ihrer guten Qualifikationsleistungen sogar erst in der dritten Runde eingreifen, während Velia Schall schon in Runde zwei aktiv wird.

Im Vorkampf glänzten Kristina Heigenhauser und Janine Meißner. Beide trafen jeweils 697 Ringe und landeten damit einträchtig auf den Rängen fünf und sechs. Auch Velia Schall zeigte mit 692 Ringen eine gute Leistung, sie wurde 19.. Die guten Einzelergebnisse wirkten sich auch auf das Teamresultat aus.

Der Karlsruher Marcus Laube war einmal mehr einziger Deutscher im Teilnehmerfeld. Der WM-Teilnehmer erzielte 690 Ringe und belegte damit Rang 60. In der ersten Ausscheidungsrunde wird er auf den Vietnamesen Tien Cuong Nguyen treffen.

Wichtige Links

 

Bericht: Harald Strier
Foto: Harald Strier
Werbung

Sporteinsteiger

Weitere Artikel

Training

Weitere Artikel
Werbung

Equipment

Weitere Artikel

Eine umfassende Palette von Ergebnistafeln, Scheibennummern und Zubehör für Wettkämpfe oder das realistische Wettkampftraining hat die neue Marke...
Werbung

Literatur

Weitere Artikel
Werbung