Werbung

Bogensport am Achensee in Österreich

Erlebnishotel SONNALP - klein aber fein! - Auf mich wartete das letzte sonnenreiche Wochenende im September 2013, als ich meine Bogentasche in den Wagen lud, um für ein verlängertes Wochenende nach Maurach am Achensee in Tirol zu fahren. Entspannung, Wanderungen und Bogensport standen auf meinem Erholungsprogramm. Österreich hat für Urlauber viel zu bieten; auch außerhalb der Wintersaison locken die Regionen mit attraktiven Freizeitangeboten. Ziel meiner Reise war das Hotel SONNALP, das zwei Bogensportanlagen inmitten der traumhaften Kulisse zwischen dem Rofan- und dem Karwendelgebirge betreibt. 

Das Hotel SONNALP zwischen Rofan- und Karwendelgebirge.
Das Hotel SONNALP zwischen Rofan- und Karwendelgebirge.

Kurvenreich ist die letzte Etappe der Anreise nach Maurach in 960 Meter Höhe, gemessen über dem Meeresspiegel der Adria.  Idyllisch liegt der kleine Ort am Achensee.  Das Ziel der Reise verraten die farbenfrohen Scheibenauflagen am Bogensportplatz, der unmittelbar gegenüber dem Hotel SONNALP an der Dorfstraße liegt. Nach einem herzlichen Empfang im 4-Sterne-Hotel bezog ich mein  Zimmer mit Balkon und einem traumhaften Blick auf das  2.749 Meter hohe Karwendelgebirge und auf den Achensee, dessen Promenade vom Hotel mit einem kurzen Fußweg zu erreichen ist.

Die Stille des Achensees ist ein Ort für pure Erholung.
Die Stille des Achensees ist ein Ort für pure Erholung.

Die Bogensportanlagen können von Mitte Mai bis Anfang November genutzt werden. Beide Plätze sind mit hochwertigen Schaumstoffscheiben von Danage ausgestattet. Auf dem kleineren Bogenplatz unmittelbar am Hotel warten sechs Scheiben auf Entfernungen von 15 bis 30 Meter auf die angereisten Bogensportler. Die Überdachung eines Teils der Schießlinie verschafft einen angenehmen Schutz vor Sonne und Regen.  Wer nicht wandern möchte, fährt wenige Minuten zum großen Bogensportplatz auf der „Lärchenwiese“. Alle Wettkampfentfernungen bis 90 Meter können hier geschossen werden. Dafür stehen 11 Scheiben parat. Atemberaubend ist die Gebirgskulisse, die sich am Horizont rund um den Platz abzeichnet.

Oskar Zimmerhofer, Inhaber des Hotels SONNALP, hat die Bogensportplätze eigens für die touristische Nutzung angelegt. Neben seinen Hotelgästen können auch Urlauber der Region nach Voranmeldung die Anlagen nutzen. Sporteinsteiger können montags und dienstags an Bogensportkursen am kleinen Platz teilnehmen, die Oskar Zimmerhofer leitet. Donnerstags findet ein Wettkampf mit kleinen Preisen statt.

Am kleinen Platz direkt am Hotel werden auch die Einsteigerkurse durchgeführt.
Am kleinen Platz direkt am Hotel werden auch die Einsteigerkurse durchgeführt.

Neben dem Bogensport hat die Urlaubsregion noch einiges mehr zu bieten. Für ausgiebige Fahrradtouren stellt das Hotel SONNALP seinen Gästen Fahrräder zur Verfügung. Die Gebirge mit den urwüchsigen Landschaften, die bisher nur kaum mit Skipisten erschlossen wurden, laden ein zu alpinen Wanderungen oder zum Bergsteigen. Allein das Rofangebirge bietet rund 150 km gepflegte und markierte Wanderwege. Zu Fuß erreichbar im Ortskern von Maurach liegt die Station der  Rofan Seilbahn, die weit hoch auf das Rofangebirge fährt. Wem das Gleitschirmfliegen zu heikel ist, kann sich einen Adrenalinschub in der „Skyglider AirRofan“ holen, eine Seilbahn, in der die Fahrgäste angegurtet, kopfüber und ohne doppelten Boden mit rund 80 Stundenkilometer vom Gebirgsgipfel in die Tiefe rauschen. Ich habe es ausprobiert und es macht richtig Spaß!

Adrenalinschübe sind garantiert – mit dem Skyglider rauschen die Fahrgäste in die Tiefe.
Adrenalinschübe sind garantiert – mit dem Skyglider rauschen die Fahrgäste in die Tiefe.

Das Hotel SONNALP bietet seinen Gästen alles zum Wohlfühlen. Rund 500 m2 umfasst die hoteleigene Wellnessoase mit einer finnischen und einer Altholz-Bio Sauna,  dazu Ruhebereiche, einem Kneippbecken sowie einem der größten privaten Hallenbäder Tirols, inklusive Wirlpool und Solarium.  Massagen und Beautybehandlungen sind bei den Hotelgästen beliebt und sollten rechtzeitig gebucht werden. Mit 32 Zimmern liegt das Hotel fernab des Massentourismus und vermittelt eine familiäre Atmosphäre. Für Kinder gibt es ein extra Spielzimmer und einen Spielplatz. Ein betreutes Kinderprogramm wird in den Sommerwochen angeboten. Abends wartet ein spezielles Kinder- Menü auf die kleinen Gäste. Die Küche verwendet übrigens fast ausschließlich Produkte aus der Region. Wer die österreichische Küche kennt, wird das Essen im Hotel lieben.

Das Schwimmbad in der Wellnessoase des Hotels.
Das Schwimmbad in der Wellnessoase des Hotels.

Als Oskar Zimmerhofer 2002 mit seiner Familie von Südtirol nach Maurach kam und das damals insolvente Hotel kaufte, begann er, die Erlebnis- und Wellnessangebote sukzessive auszubauen. 2008 wurde das Hotel von den Nutzern der Internetplattform HolidayCheck.de zu den beliebtesten Hotels gewählt.  98% der HolidyCheck-Nutzer empfehlen  das Hotel weiter.

Die Bogensportscheibe im Logo des Hotels SONNALP steht symbolisch für die sportliche Ausrichtung des Freizeitangebotes. Mit dem Bogensport baute Oskar Zimmerhofer ein Alleinstellungsmerkmal in der Region auf. Einzelsportler und Clubs reisen nach Maurach, um ihren Urlaub mit dem Bogensport zu verbinden. Clubs und Bogensportgruppen sollten sich nach speziellen Angeboten des Hotels erkundigen.

Nach vier Tagen Entspannung und Bogensporttraining endete mein Aufenthalt in Maurach am Achensee. Ich habe es genossen. Interessierte finden weitere Informationen zum Hotel und zur Region im Internet.

Text: GK

Unterstützen Sie die Redaktionsarbeit

Wenn Sie dieses Online-Journal regelmäßig nutzen und Ihnen die Informationen auf BOGENSPORT-EXTRA etwas wert sind, können Sie die Arbeit am Online-Magazin gerne unterstützen.

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link und geben Sie Ihren Betrag in Euro ein.

Herzlichen Dank!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung