Werbung

Teil 3: BEITER Spezial - Arbeiten an der Sehne
Teil 3: BEITER Spezial - Arbeiten an der Sehne

Im dritten Teil des BEITER SPEZIAL werden Arbeiten an der Sehne vorgestellt. BEITER hat für diese Arbeiten spezielle Tools im Handel, die hier vorgestellt werden.

Allgemeines zu Sehnen und Nockpunkten

Um nach einem Sehnenwechsel gleiche Trefferbilder zu erhalten, sollte jede neue Sehne wie eine Kopie angefertigt werden. Das betrifft die verwendeten Materialien, die Strangzahl sowie die jeweiligen Längen und Positionen der End- und Mittelwicklung. Der Schütze misst zunächst bei seiner alten Sehne die Distanz von der Mittelwicklung bis zur oberen und unteren Endwicklung. Diese Daten werden notiert und können dann immer wieder für die exakte Position und Länge der Mittelwicklung verwendet werden. Die Position wird mit einem Stift auf der neuen Sehne markiert.

Tipp zum Nockpunkt

BEITER Nocken können mit allen Arten von Nockpunkten wie z. B. Metallnockpunkten, geknoteten Nockpunkten als auch geklebten Nockpunkten benutzt werden. Dennoch haben der BEITER Nockpunkt und die BEITER Nocke die beste Gleitpaarung, geben somit den bestmöglichen, immer reproduzierbaren Halt auf der Sehne und dies bei immer gleicher Einrastung.

Position und Länge der Wicklungen werden vermessen und übertragen.
Position und Länge der Wicklungen werden vermessen und übertragen.

Fixieren des BEITER Nockpunktes

Entscheidet sich der Sportler für die Verwendung des BEITER Nockpunktes, markiert er noch vor dem Anfertigen der Mittelwicklung die Position des Nockpunktes auf der Sehne.

  • Zunächst die Nockpunktüberhöhung bei der alten Sehne mit einem Checker vermessen (Unterkante des oberen Nockpunktes).
  • Nun die gemessene Nockpunktüberhöhung auf die neue Sehne übertragen und mit einem Stift markieren.

An dieser Markierung wird nun eine Halbschale des BEITER Nockpunktes ausgerichtet. Anschließend werden die Positionen der oberen und der unteren Kante der Halbschale mit einem Stift auf der Sehne markiert. Nun können beide Halbschalen des BEITER Nockpunktes auf der Sehne zusammengesetzt werden. Feine Stifte und Senkungen in den beiden Halbschalen garantieren ein passgenaues Zusammensetzen des Nockpunktes. Ein praktisches Tool zur Fixierung des Nockpunktes ist die „Halbe-Nocke“ von BEITER. Dieses Tool wird auf dem Nockpunkt eingerastet. Durch eine Verdrehung der Halben-Nocken wird der Nockpunkt auf der Sehne in der Position fixiert und der Schütze hat die Hände frei für die weiteren Arbeiten.

1. Übertragung der Nockpunktüberhöhung, 2. Markierung der Nockpunktposition, 3. Fixierung mit der Halben-Nocke.
1. Übertragung der Nockpunktüberhöhung, 2. Markierung der Nockpunktposition, 3. Fixierung mit der Halben-Nocke.

Einwickeln des Nockpuntes

Beim Einwickeln des BEITER Nockpunktes werden zwei Wicklungen angebracht - eine über und eine unter dem Nockpunkt. Starten wir mit der ersten Wicklung: Das Garn wird ein Stück aus dem Wickelgerät gezogen und durch die Sehnenstränge geführt. Eine unkomplizierte Möglichkeit bietet das String-Tool von BEITER. Dieses Tool wird zwischen die Stränge der Sehne geschoben. Nun wird das Garn durch das Loch an der Spitze des BEITER String-Tools geführt und anschließend mit dem String-Tool zurück durch die Sehnenstränge gezogen. Vor der Verwendung ist darauf zu achten, dass die Spitze des String-Tools keine Beschädigungen hat, die die Stränge der Sehne verletzen könnten. Eine schützende Aufbewahrungsmöglichkeit für das String-Tool bietet der Tool-Clip von BEITER, der mit einem Metallring am Köcher befestigt werden kann. So bleibt die Spitze des String Tools frei von Beschädigungen.

Einfaches Einfädeln des Wickelgarns mit dem BEITER-String Tool.
Einfaches Einfädeln des Wickelgarns mit dem BEITER-String Tool.

Ab etwa zwei Zentimeter vor dem Nockpunkt beginnt der Anwender mit einer weiten Wicklung, die er mit der Hand setzt. Anschließend wird das Garn -  nicht zu fest - über die beiden Halbschalen bis zur ersten Schulter des Nockpunktes und wieder zurück gewickelt.

Beachte:

Eine zu feste Wicklung presst die Kunststoffhalbschalen zusammen und kann dann den BEITER Nockpunkt beschädigen!


Nun folgt eine enge Wicklung, bei der das Garn auf Spannung gehalten wird. Nach etwa einem Zentimeter kommt jetzt das Wickelgerät zum Einsatz.

Nicht zu fest wird das Garn zunächst zur Schulter des Nockpunktes und dann zurück gewickelt.
Nicht zu fest wird das Garn zunächst zur Schulter des Nockpunktes und dann zurück gewickelt.

Technische Hinweise

BEITER NockpunktDer BEITER Nockpunkt besteht aus zwei Halbschalen, die in die Mittelwicklung eingewickelt werden.

Er ist für die Nockgrößen 1 und 2 sowie in den Farben Schwarz, Grün oder Transparent erhältlich.

Wahlweise können BEITER Nockpunkte mit zylindrischen Ansätzen oder mit gegeneinander laufenden Gewindegängen verwendet werden.

Einsatz des Wickelgerätes

Mit einem Wickelgerät wird nun eine feste, gleichmäßige Wicklung fortgesetzt. Speziell für den Winder, dem Wickelgerät von BEITER, ist der Twister erhältlich. Dieses Tool wird seitlich am Winder eingerastet und verhindert das Verkanten des Gerätes, so dass der BEITER Winder beim Wickeln immer im rechten Winkel zur Sehne steht und eine gleichmäßige Wicklung ermöglicht, da sich das Garn nur so gleichmäßig abrollen kann. Wer im Sehnenbau noch ungeübt ist, kann mit dem Twister das Wickelgerät schneller drehen und im Bedarfsfall eine Wicklung unter Spannung des Fadens zurück auf die Spule drehen. Im WERNER & IRIS CENTER verwendeten wir das Wickelgerät auch bei den vorbereitenden Wicklungen für den Knoten am Ende der Wicklung.

Mit dem Setzen des Knotens ist die erste von zwei Wicklungen zum Setzen des BEITER-Nockpunktes fertig. Anschließend folgt die zweite Wicklung in gleicher Weise. Sie sollte so lang sein, dass die Sehne beim Berühren des Armschutzes nur mit dem unteren Teil der Mittelwicklung in Kontakt kommt.

Der Twister verhindert das Verkanten des Wickelgerätes.
Der Twister verhindert das Verkanten des Wickelgerätes.

Tipp zur Korrektur der Nockpunktüberhöhung

Zur Korrektur der Nockpunktüberhöhung wird der BEITER Serving-Shifter eingesetzt.  Mit dem Tool kann die Mittelwicklung im Millimeterbereich verschoben werden. Auch kann eine Wicklung kompakt aufgeschoben werden.

Der Serving-Shifter ist in zwei Größen erhältlich, die abhängig von der Dicke der Sehnen-/Mittelwicklung-Kombination eingesetzt werden können.

BEITER Serving-Shifter

Der BEITER Winder

BEITER hat mit dem Winder ein durchdachtes Wickelgerät für den Sehnenbau konstruiert. Wie präzise das Garn im Winder geführt wird, zeigt ein kleiner Test: Bei eingelegter Garnrolle wird der Faden mit den Fingern gehalten und der Winder hängt frei schwebend. Der Abrollwiderstand wird nun durch das Drehen der beiden seitlichen Edelstahlknöpfe verringert, bis der Winder gleichmäßig und ohne Unterbrechung durch sein Gewicht nach unten gleitet. Diese präzise Gleiteigenschaft zeichnet den Winder aus und sorgt für eine präzise Wicklung mit einer konstanten Fadenspannung. Andreas Lorenz von der Firma BEITER erklärt, dass dieses feine Abrollverhalten durch die Verwendung von speziellen Kunststoffen mit ihrer optimalen Haft- und Gleitreibung erreicht werden konnte. 

Drei Ausführungen des BEITER Winder sind erhältlich: Das Einsteigermodell mit Kunststoffrollen für die Garnführung, des weiteren das Profimodell mit Edelstahlrollen und 9 Millimeter dicken, 40 Gramm schweren Edelstahlknöpfen, sowie der Winder Profi-Heavy mit Edelstahlrollen und 15 Millimeter dicken, insgesamt 68 Gramm schweren Edelstahlknöpfen. Das höhere Gewicht verstärkt beim Wickeln die Fliehkraft des Winders und ermöglicht härtere Wicklungen.

Bei allen Ausführungen des Winders wird der Faden durch eine Kerbe geführt, bis er hörbar einrastet.
Bei allen Ausführungen des Winders wird der Faden durch eine Kerbe geführt, bis er hörbar einrastet.

Mitgeliefert werden zwei verschiedene Gleitscheiben, so dass amerikanische und japanische Garnrollen mit ihren unterschiedlichen Aufnahmesystemen im Winder montiert werden können. Das Einsetzen des Fadens erfolgt entsprechend einer Skizze, die seitlich am Winder angebracht ist. Beim Winder muss der Faden nicht durch eine Öse geführt werden, er wird sichtlich durch eine Kerbe geführt, bis er hörbar einrastet. Beim Entnehmen der Rolle wird der Faden einfach zurückgezogen, bis er die Führung verlassen hat. 

Tipp

Das »BEITER Winder-Profi-Kit«  ist ein Paket mit den wichtigsten Tools für den Sehnenbau. Neben dem Winder enthält das Paket den Twister, das String-Tool in zwei Größen mit Clip, den „Serving-Shifter“ in zwei Größen mit Clip, vier Gürtelschlaufen sowie ein „Draw & Carry“. Alle BEITER Tools und auch die Ersatzteile können jeweils einzeln bestellt werden.

Ein Peep-Sight setzen

Wird beim Compound das Peep gesetzt, muss zunächst die Sehne exakt in der Mitte geteilt werden. Zum Einsatz kommen hier zwei BEITER String-Tools, je ein String-Tool #1 und ein String-Tool #2. Das Peep ist in wenigen Schritten gesetzt:

  1. String Tool durch die Sehne führen.
  2. Sehnenstränge separieren und dabei in die kammartigen Rillen des String-Tools #1 setzen.
  3. Stränge zählen und ggf. einzelne Stränge mit dem zweiten String-Tool auf die andere Seite führen, bis auf beiden Seiten des String Tools die gleiche Anzahl der Stränge liegen.
  4. Das zweite String-Tool zwischen die Sehne führen.
  5. Das Peep einsetzen.
  6. String-Tools entfernen.

Das Peep kann nun gesichert werden.

Ein Peep-Sight setzen
Ein Peep-Sight setzen.

Wickelgarn von ANGELTipp zum Wickelgarn von ANGEL

Im Spitzensport wird für die Mittelwicklung häufig das Garn der japanischen Marke ANGEL eingesetzt. Dieses Garn hat einen quadratischen Querschnitt und lässt sich sehr dicht wickeln. Dadurch entsteht bei der Wicklung eine nahezu glatte Oberfläche, die präzise aus dem Tab des Schützen gleitet.

In Kürze folgt der nächste Teil dieser Artikelserie.

Informationen der Firma Beiter im Internet

Überblick aller Artikel dieser Serie

Text: GK

Unterstützen Sie die Redaktionsarbeit

Wenn Sie dieses Online-Journal regelmäßig nutzen und Ihnen die Informationen auf BOGENSPORT-EXTRA etwas wert sind, können Sie die Arbeit am Online-Magazin gerne unterstützen.

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link und geben Sie Ihren Betrag in Euro ein.

Herzlichen Dank!

Werbung

Sporteinsteiger

Weitere Artikel

Training

Weitere Artikel
Werbung

Lifestyle

Weitere Artikel

archersONE setzt mit bedruckten T-Shirts, Hoodies, Taschen und Accessoires trendige Akzente im Bogensport. Lässige Hüllen für Smartphones sprechen alle...

Literatur

Weitere Artikel
Werbung